Startseite Menu

DEEP DIVE CHINA: Was planen die Taktgeber der globalen Entwicklung?

Schwerpunktland des 18. Zukunftskongresses ist China. Nicht zufällig schwenkt die Aufmerksamkeit der weltweiten Technologieszene gerade auf China. Es gilt als wahrscheinlich, dass chinesische Entwickler das Silicon Valley in den Zukunftstechnologien „Künstliche Intelligenz“ und „Genetik“ bereits überholt haben. Oder zumindest kurz davorstehen. Der globale Handelskrieg mit den USA und die umfangreiche Einkaufstour chinesischer Investoren im deutschen Mittelstand sind nur zwei Anzeichen für den kommenden Wachwechsel an der Spitze der Weltwirtschaft.

 

Doch wie wird eine Wirtschaftsordnung im Jahr 2029 unter chinesischer Führung aussehen? Welche Auswirkungen hat dies auf deutsche Unternehmen, auf deutsche Manager und die deutsche Wirtschaft? In einem Future Day CHINA am 4. Juni 2019 parallel zum weiteren Kongressprogramm debattiert der 18. Zukunftskongress des 2b AHEAD ThinkTanks die Auswirkungen des rasant wachsenden chinesischen Einflusses auf unsere Unternehmen und empfiehlt seinen Teilnehmern konkrete Strategien, um die Chancen zu Nutzen und Risiken zu managen.


Programmablauf

ab 7.00 Uhr | Welcome Lounge
FÜR RED-EYE-FLIEGER UND FRÜHE VÖGEL

 

Die Frühstarter des Tages treffen sich vor Kongresseröffnung in der Welcome Lounge. Kommen Sie vom Flughafen und Bahnhof gern direkt zur Location. Wir empfangen Sie mit Kaffee, Croissants und freiem WLAN.

 

9.30 - 10.45 Uhr | Tomorrowing vour business

Die Intelligenz-Technologie-Roadmap 2029

Intelligenz wird in den kommenden Jahren zum wichtigsten Treiber für wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen. Zumeist künstliche Intelligenz. Sie verändert unseren Alltag immer rasanter. Die Fehlerlücke zwischen der linearen Zukunftsprognose der menschlichen Intelligenzen und der exponentiellen Realität der künstlichen Intelligenzen wird immer größer. Doch die Geschäftsmodelle des Jahres 2029 werden zweifellos jene Akteure bestimmen, die die Dynamik der rasanten Intelligenzsteigerung treiben und zudem soviel Macht haben, dass Andere ihnen folgen müssen.

 

Gastgeber und Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky begrüßt die Kongressteilnehmer zeigt im Eröffnungspanel die Technologie-Roadmaps bis zum Jahr 2029 auf. Strategie- und Technologie-Vorstände großer Schlüsselindustrien debattieren, welche Technologien-Roadmaps sie verfolgen und wie wir in den kommenden zehn Jahren die Geschäftsmodelle unserer Unternehmen anpassen müssen.


10.45 - 11.30 Uhr | Business Speed Dating

 

Beim Business Speed Dating lernen sich die Kongressteilnehmer im lockeren, aber kompakten Gespräch am Kaffeetisch kennen. In 30 Minuten lernen Sie 30 interessante Persönlichkeiten kennen, darunter potenzielle Kunden und Kooperationspartner. Das Business Speed Dating verschafft Ihnen einen Überblick über die für Sie interessanten Kontakte auf dem Kongress und gibt Ihnen die Gelegenheit, in späteren Pausengesprächen den Erstkontakt weiterzuführen und zu vertiefen. Bringen Sie genügend Visitenkarten mit!

 

Vier Wochen vor Kongressbeginn wird das Organisationsteam jeden Teilnehmer nach seinen aktuellen Fragestellungen, Projekten und Kontaktwünschen befragen. Die Antworten wird das Organisationsteam matchen und die interessantesten Kontaktkonstellationen zusammenstellen. Je authentischer Sie die Fragen beantworten, desto wertvollere Kontakte werden Sie bekommen.

 

11.30 - 12.00 Uhr | Eröffnungskeynote

BIG PICTURE 2029

 

Im Eröffnungspanel haben Sie von den Technologieführern verschiedener Schlüsselbranchen die Roadmaps ins Jahr 2029 aufgezeigt bekommen. Doch wie verändert diese Technologie die Lebenswelten der Menschen und die Geschäftsmodelle der Unternehmen. Die Eröffnungskeynote zeichnet ein Bild unserer Lebenswelt im Jahr 2029 und erklärt, wie sich die Lebenswelten der Menschen und die Geschäftsmodelle der Unternehmen verändern werden.

 

12.00 - 13.00 Uhr | Lunch, Gespräche, Zukunftslounge

 

60 Minuten Zeit für Gespräche mit den Kontakten aus dem Business-Speed-Dating und ihren neuen Gesprächspartnern beim Lunch Büfett. Testen Sie mit eigenen Händen jene Zukunftsprodukte in unserer Zukunftslounge, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam jetzt dafür, dass Sie Ihre fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. Wir wünschen Ihnen: Erfolgreiche Gespräche und einen guten Appetit!

 

13.00 - 14.00 Uhr | Tomorrowing China

Moderation: Michael Carl

 

Für die meisten Top-Manager in der europäischen Wirtschaft ist China nach wie vor ein rätselhafter Ort des Unverständnis. Immer weiter dreht sich das Rad der sich vermeintlich selbstbestätigenden Vorurteile: Von den gigantischen Städten, dem gigantischen Absatzmarkt und den gigantisch billigen Arbeitern über die gigantischen Menschenrechtsverletzungen, das Social Score System und Umweltsünden bis zur gigantischen Geldmenge, dem gigantischen Einfluss auf Afrika und dem gigantischen Wirtschaftskrieg mit den USA. Aus europäischer Sicht ist China vor allem gigantisch. Dies macht so manchem Angst. Dabei weiß natürlich jeder Manager, dass China schon heute Technologieführer in einigen Schlüsseltechnologien der Zukunft ist. Und der Handelskrieg mit den USA zeugt ebenfalls schon heute vom bevorstehenden Wachwechsel an der Spitze der Weltwirtschaft.

 

Doch wie wird eine Wirtschaftsordnung im Jahr 2029 unter chinesischer Führung aussehen? Welche Ziele haben die Chinesen? Wie vertragen sich chinesische und europäische Kultur in Shareholder und Angestelltenverhältnissen? Wie können freiheitlich geprägte Unternehmen mit chinesischer Planwirtschaft und politischer Einflussnahme umgehen? Und welche Auswirkungen wird die Entwicklung bis 2029 auf den deutschen Mittelstand, auf unsere Konzerne, auf deutsche Manager und die deutsche Wirtschaft haben? Dieses Panel ist das Panel der China-Versteher! Es wirft einen unvoreingenommenen Blick auf die chinesische Wirtschaft und sucht nach den Chancen für europäische Unternehmen.

 

14.00 - 14.45 Uhr | VisionTalk

THINK BIGGER

Ist unser gedanklicher Horizont tatsächlich schon im Jahr 2029 angekommen? Oder diskutieren wir noch das Klein-Klein der kommenden drei Jahre? Spätestens diese VisionTalks bringen Ihr Denken tatsächlich zehn Jahre voraus. Nach diesem Talk werden Sie an Ihren Vorurteilen zweifeln. Hier sind Visionen nicht verpönt, sondern erwünscht! Wissenschaftler, Erfinder und Gründer zeigen Ihnen in prägnanten Talks, wie sie die Welt verändern wollen. Spinner oder Visionär – entscheiden Sie selbst. Lassen Sie sich mit auf eine Reise des Unmöglichen nehmen. Verschieben Sie Ihren Horizont: Think bigger!


14.45 - 15.15 Uhr | Keynote
THE RE-DEFINITION OF INTELLIGENCE … and how it changes the world

 

Seien wir ehrlich: Die Menschheit ist noch nicht einmal intelligent genug, um zu verstehen, was Intelligenz eigentlich ist. Und schon rumoren die Auguren, dass wir demnächst als intelligenteste Spezies der Welt abgelöst werden? Verständlich dass die Mehrheit der Homo sapiens versucht ist, die künstliche Intelligenz neu zu interpretieren: Eine Intelligenz zweiter Klasse sei sie, weil angeblich trotz kognitiven Exzellenz die soziale und emotionale Intelligenz fehlen. Doch was, wenn diese intellektuellen Rettungsversuche fehlschlagen? Was wenn die menschliche Intelligenz eine neue Art von Intelligenz erschafft, die übermenschlich ist. Wie sähe diese aus? Was kann sie und was nicht? Und wer baut sie gerade?

 

Diese Keynote skizziert die Entwicklung von Intelligenz bis zum Jahr 2029 und darüber hinaus. Was ist Intelligenz? Und wie wird die Welt aussehen, wenn es mehr davon gibt? Sie wird Ihre Glaubenssätze über das eigene ICH infrage stellen.


15.15 - 16.00 Uhr | Pause, Kaffee, Zukunftslounge

Zu den wichtigsten Teilen des Zukunftskongresses gehören: Die XXL-Pausen! Mehr Zeit für die Gespräche mit Teilnehmern und neuen Kontakten. Wenn Sie ein VIP-Ticket gebucht haben, sorgt das Organisationsteam dafür, dass Sie Ihre wichtigsten fünf Kontaktwünsche zum persönlichen Gespräch kennenlernen können. Wenn Sie kurz entspannen wollen, gehen Sie in die Zukunftslounge! Testen Sie hands-on jene Zukunftsprodukte, die wir Ihnen heute schon zum Anfassen präsentieren können.

16.00 - 16.30 Uhr | Elevator Pitch

DIE GESCHÄFTSMODELLE DER ZUKUNFT


Fünf ausgesuchte Gründer treten mit ihren Geschäftsideen im Elevator Pitch gegeneinander an. Jeder hat genau zwei Minuten Zeit, das Publikum von seinem Geschäftsmodell zu überzeugen. Eine Expertenjury bewertet die Pitches. Der beste wird mit dem 2b AHEAD Future Award prämiert. Kongressteilnehmer und Venture Capitalists haben die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme. Die zu pitchenden Geschäftsmodelle werden durch einen bundesweiten Aufruf unter Entrepreneur-Initiativen gesucht und gefunden.

 

16.30 - 17.00 Uhr | Keynote
HACK YOUR BODY! - THE NEW RACE ON THE BRAIN

 

Was werden die größten Ängste der Menschen im Jahr 2029 sein? Die Angst vor der Arbeitslosigkeit wird es wohl in einer Zeit der Vollbeschäftigung in Deutschland nicht sein. Wir Zukunftsforscher prognostizieren die Angst vor dem Bedeutungsverlust unter die Top 3. Gemeint ist der Bedeutungsverlust des Menschen gegenüber den neuen Superintelligenzen. Zwei Gegenstrategien der Menschen sind heute schon erkennbar: Die Einen erklären fatalistisch den Wettstreit um die Intelligenzhoheit gegenüber Computern bereits als verloren und wollen das Entstehen von Supercomputern verhindern. Doch die Anderen halten die technologische Entwicklung für einen logischen Zwischenschritt der natürlichen Evolution. Sie versuchen ihre Körper mit der Intelligenz der Computer zu verbinden. 

 

Diese Keynote beschreibt den Versuch der Menschen, die Evolution mitzugestalten. Sie skizziert sein Streben nach Bedeutungserhalt. Und sie skizziert die Chancen des menschlichen Hirns, sich mit intelligenteren Systemen zu verbinden, um im Kampf der Intelligenzen im kommenden Jahrzehnt mitzuhalten.

 

17.00 - 18.00 Uhr

How Shanghai, Hangzhou and Shenzhen are tomorrowing the global StartUp Ecosystem
Moderation: Michael Carl

Es geht derzeit ein Raunen durch die globale StartUp- und Investoren-Welt. So mancher malt in düsteren Farben das Ende des Silicon Valley an die Wand, wenn es denn in den kommenden Jahren von den chinesischen StartUp-Zentren Shanghai, Hangzhou und Shenzhen abgelöst werden sollte: Mehr Geld, mehr Menschen und mehr Brain sei dort vorhanden … und natürlich ein gigantischer Markt neuer Kunden. Vielen gilt es als wahrscheinlich, dass chinesische Entwickler das Silicon Valley heute schon in den Zukunftstechnologien „Künstliche Intelligenz“ und „Genetik“ überholt haben. Oder zumindest kurz davor stehen.

 

Dieses Panel präsentiert Ihnen einige der einflussreichen Akteure der chinesischen StartUp-Szene. Es diskutiert vor allem die Chancen für europäische Gründer, Investoren und Companies, die in einem Wachstum der chinesischen StartUp-Szene keine neue, unbeherrschbare Konkurrenz sehen, sondern eine Chance für eine bessere Welt mit intelligenterer Technologie.

 

18:00 Uhr | Ende des DEEP DIVE CHINA

Diese Seite verwendet Cookies. Mit Nutzung dieser Seite erklären sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise finden sie in der Datenschutzerklärung.

OK